Sprachreisen für Schüler

Bali
sasint @ Pixabay

Sprachreisen für junge Erwachsene

Viele Schüler denken heutzutage darüber nach, eine gewisse Zeit ins Ausland zu gehen, um dort ihre Sprachkenntnisse zu verbessern oder um einfach andere Kulturen kennenzulernen. Es gibt bei diesen Reisen für Schüler auch spezielle Sprachreisen. Diese eignen sich besonders für Schüler, welche nach erfolgreichem Schulabschluss ein Studium im Sprach- oder Kommunikationsbereich absolvieren wollen. Auch in einem internationalen Unternehmen wird von den Auszubildenden zu mindestens ein gutes Englisch erwartet. Wer Kunst studieren möchte für den ist eine Sprachreise nicht zwingend erforderlich. Es könnten jedoch auch in solchen Bereichen im späteren Berufsleben Probleme auftreten, wenn die Sprachkenntnisse nicht ausreichen. Viele spannende Vorlesungen werden auf anderen Sprachen gehalten, ob im Studium oder auf Tagungen im Berufsleben. Daher ist eine Sprachreise nie verkehrt – für den einen ist sie dabei eben nur relevanter als für den anderen.

Welche Vorteile hat eine Sprachreise?

Die Vorteile liegen in erster Linie darin, dass die Schüler die gewählte Fremdsprache besser erlernen als im stumpfen Unterricht. Im Ausland ist es die einzige Verständigungsmöglichkeit die Sprache auch wirklich zu sprechen. Daher sind sie darauf angewiesen die Sprache tagtäglich anzuwenden. Schnell entsteht Spaß dabei in einer anderen Sprache zu kommunizieren. Das Erlernen einer Sprache im Ausland ist daher viel praktischer und nachhaltiger, als das Erlernen anhand von Büchern.

Wie kann eine Sprachreise mit der Schule, dem Studium oder im Beruf vereinbart werden?

Wer sich noch in der Schulphase befindet, der hat die Möglichkeit an Austauschprogrammen teilzunehmen. Bei diesen Programmen geht man weiterhin zur Schule, nur eben im Ausland. Man absolviert dann eine gewisse Zeit seiner Schullaufbahn in einem anderen Land. Das Problem ist oft, dass der Unterrichtsstoff Unterschiede aufweist und man durch die Umstellung des Alltages die Leistungen in der Schule vernachlässigt. Daher beginnen die meisten Schüler ihre Sprachreise nach dem Schulabschluss. Dabei muss auf den Übergang zum Studium oder zum Beruf geachtet werden. Entweder der Schüler begrenzt die Zeit seiner Reise auf ca. drei Monate und kann somit nach der Schule in die Ausbildung oder ins Studium starten oder er wartet ein Jahr, bevor er seine Weiterbildung beginnt. Die Sprachreise kann somit dann auch länger andauern. Natürlich können im Studium auch Semester im Ausland abgeschlossen werden. Oft kommt es hierbei auf das Studium an. Hier eignen sich auch Studiengänge mit einem Praktikum, welches außerhalb Deutschlands abgehalten werden darf. Aber nicht nur das Studium macht so etwas möglich, auch verschiedene Ausbildungsbetriebe haben Zweigstellen in anderen Ländern. So haben dessen Azubis auch die Chance in dieser Zweigstelle zu arbeiten und die Sprache besser kennenzulernen. Beide Parteien erhalten einen Zweck davon.

Welche Sprachzertifikate sind sinnvoll?

Es gibt für die verschiedenen Sprachen auch unterschiedliche Sprachzertifikate. Die meisten Universitäten sowie Sprachschulen können die gängigsten Fremdsprachen vermitteln. Im Englischen Bereich gelten TOEFL, TOEIC, Cambrige Certificate und IELTS als die bekanntesten Zertifikate.
Wer Spanisch erlernen möchte, für den ist das DELE das beliebteste und meist anerkannteste Zertifikat. Französische Sprachzertifikate werden über das DELF oder das DALF getestet.
Bei allen Zertifikaten gibt es Niveaustufen, welche sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen halten. Die Niveaustufen führen von der kleinsten Stufe A1 bis hin zur größten Stufe C2. Mit den Zertifikaten wird dann festgehalten auf welchem Niveau der Schüler oder der Student sich befindet. Nachteile entstehen dadurch, wenn das erlernte Wissen nur auswendig erlernt wurde und nach dem Zertifikat vergessen wird. Aber auch das Gegenteil kann eintreten. Durch Lampenfieber wird oft nicht das erreicht, was erreicht werden könnte.

Welche Sprache ist sinnvoll?

In erster Linie ist die Sprache wichtig, die für die berufliche Laufbahn bedeutend ist. Wird in einem Unternehmen hauptsächlich auf Spanisch kommuniziert, so ist es wichtig, dass die Auszubildenden diese Sprache beherrschen. Generell gesehen ist die Weltsprache Englisch immer sinnvoll. Mit ihr wird auf der ganzen Welt kommuniziert. Ob geschäftlich oder privat unterwegs, mit Englisch kann sich jeder überall verständigen. Die meisten deutschen Unternehmen kommunizieren neben der deutschen Sprache auch in Englisch mit ihren internationalen Kunden. So muss auch der zukünftige Mitarbeiter ein paar Sprachkenntnisse besitzen. Wird ein Sprachstudium angestrebt, so ist hierbei natürlich auch wieder wichtig, auf welche Sprachen es sich spezialisiert hat. Englisch wird jedoch auch hier meistens erwartet. Die gängigsten Sprachreisen beziehen sich auf Englisch, Niederländisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch.

Wie kann sich ein Schüler/ Student eine Sprachreise finanzieren?

Bei der Finanzierung stehen oft Förderungen als Möglichkeit für eine Sprachreise. Gefördert wird jedoch meist nur eine gewisse Anzahl von Schülern und Studenten. Eine andere Möglichkeit bietet sich durch Work and Travel, bei der die Schüler im Ausland nicht nur eine Fremdsprache erlenen, sondern auch arbeiten. Arbeiten kann man zudem auch in einer Gastfamilie, als Kindermädchen/ junge oder als Haushaltshilfe. So lernt man neben der Sprache auch einiges über die Kultur und die Lebensweise des Landes kennen.